Mahila - Eine Frauenbewegung entsteht
In Indien setzen sich Schwestern vom Guten Hirten für diskriminierte Dalit-Frauen ein


"Mahila" erzählt die Geschichten von Mädchen und Frauen aus Indiens ländlichen Dalitgemeinden. Seit Ewigkeiten haben Dalitfrauen unter einer dreifachen Diskriminierung gelitten, die auf ihrem Geschlecht, ihrer Kaste und ihrer verarmten ökonomischen Klasse basiert. Das Video, das von Missionsentwicklungs-Büro der Schwestern vom Guten Hirten erstellt wurde, portraitiert drei Generationen von Dalitfrauen, die eine Bewegung repräsentieren, die das Gesicht Indiens verändert. Die junge Indira erhält die volle Unterstützung ihrer Eltern, um sich ihren Traum zu erfüllen, Lehrerin zu werden. Jaysree leitet eine Genossenschaft von Bauersfrauen, die faire Preise für ihre täglichen Produkte verhandelt. Und schließlich Mary Rani, die erste Dalitfrau, die zur Präsidentin ihres Dorfes gewählt wurde.
Die Schwestern vom Guten Hirten, die sich während der letzten 30 Jahre zusammen mit vielen PartnerInnen in der Sendung für die Rechte der Frauen und Dalits eingesetzt haben, leiten die Bewegung. Sie unterstützen Hunderte von Mädchen und Frauen und führen sie aus der Unterdrückung durch Bildung, wirtschaftliche Gerechtigkeit und Einhaltung von Menschenrechten. Der Film lädt ein, über die Ursachen von Diskriminierung und über die Verletzbarkeit von Mädchen und Frauen zu reflektieren. Schwester Sabina und Schwester Aruna berichten über die anhaltende Diskriminierung durch ein Patriarchat, welches Frauen in vielen Ländern als "minderwertig" betrachtet. Männer halten weltweit die grundlegende Macht inne, haben Vorherrschaft in Rollen politischer Leitung, religiöser und moralischer Autorität und sozialen Privilegien und erwarten, dass Frauen sich ohne Stimme unterordnen bei Entscheidungen, die sich auf sie und ihre Kinder auswirken. Das ist vor allem wahr in Situationen von Armut und ethnischer Diskriminierung.
In das Bewusstsein von gleichwertiger Menschheit hineinzuwachsen, ist ein langsamer Prozess für Frauen und für Männer. Dieser Film zeigt Frauen, die erwachen, um anderen zu helfen. Sie erkennen und fordern ihre Rechte auf Bildung ein; das Recht auf eine Stimme in Politik, Arbeit; das Recht auf moralische und religiöse Freiheit und Freiheit von allen Formen von Gewalt und Diskriminierung. Mit seiner sorgfältigen Auswahl von Bildern und Details aus dem alltäglichen Leben der Frauen, lädt der Film ein zu Kontemplation und dazu, in den Schuhen dieser Frauen zu gehen.

Der Film ist auf YouTube in Englischer Sprache zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=Nsd8JQDMkK4