Orden der Schwestern zum Guten Hirten

Aktuelles

Kloster St. Gabriel mit neuer Homepage

Wie leben die Schwestern vom Guten Hirten im Kloster St. Gabriel in München-Solln? Wie wirken sie durch ihre Sozialen Einrichtungen in die Gesellschaft? Die neuen Internetseite des Klosters informiert und gibt antworten. Im Videoformat erzählen sechs Schwestern von ihrer Mission.

Die Schwestern vom Guten Hirten in München-Solln haben ihren Internetauftritt neu gestaltet. Auf der neuen Seite sind Informationen über das Kloster und die Sozialen Einrichtungen St. Gabriel in München-Solln zusammengestellt.

München war 1840 der erste Ort in Deutschland, an dem sich die Schwestern vom Guten Hirten niedergelassen haben. Zunächst zogen sie in das Preysingschlösschen in München-Haidhausen ein. ​Im Jahr 1965 zogen dann 120 Schwestern in das neu errichtete Kloster St. Gabriel in München-Solln. Neben dem Kloster entstanden zwölf Häuser mit Gruppenwohnungen, Lehr- und Ausbildungsstätten, Turnhalle, Festsaal und einem Hallenschwimmbad.

Nachdem St. Gabriel jahrzehntelang ein Mädchenheim beherbergte, leben in den Häusern jetzt vor allem junge Mütter und Frauen in Notsituationen. Neben dem Kloster entstanden auf dem etwa sechs Hektar großen Gelände die Kindertagesstätten des Klosters St. Gabriel und anderer Träger, sowie die Babyklappe „Lebenspforte“.

Das Kloster im Videoporträt

Die neue Internetseite des Klosters bietet außerdem Informationen über die Wohngruppen für Frauen, Mütter und Kinder im „Haus Debora“. Hier werden Mütter ab 12 Jahren und ihre Kinder betreut: je nach Wohngruppe rund um die Uhr, in Teilzeit, oder bei Bedarf.

Sechs Schwestern stellen sich in der Rubrik „Der Träger“ im Videoporträt vor. Sie erzählen von ihrer Berufung, ihrem Alltag und ihrer persönlichen Mission und Aufgabe als Schwester vom Guten Hirten.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung

Bankverbindung

Schwestern vom Guten Hirten
IBAN: DE80 4006 0265 0003 9095 00
BIC: GENODEMIDKM
Darlehnskasse Münster eG

Nachrichtenarchiv

Weitere Nachrichten

Misereor Hungertuchandacht 2024

Die diesjährige Andacht kommt aus dem Haus vom Guten Hirten in Hofheim! Gestaltet wird sie von Br. Helmut und Br. Norbert, die Fürbitten lesen unsere Schwestern!

Frau Ricarda Moufang singt und spielt Harfe, die Musik und das Video kommen von Andreas Walke.

Sharing Fair Zentrum Münster

Adresse

Skagerrakstraße 2
48145 Münster

Öffnungszeiten
montags bis freitags
9 bis 16 Uhr

Sie können alle Artikel aber auch
telefonisch oder per Email bei uns bestellen.

Für Fragen und Bestellungen
stehen wird Ihnen gerne
zur Verfügung.

Tel. 02 51 / 986 225 66
Email: fairer.handel@guterhirte.de