Orden der Schwestern zum Guten Hirten

Aktuelles

Nachruf auf Schwester Maria Elisabeth

Sie liebte die Natur, die Bräuche und Sprache ihrer Heimat – und die Kinder und Jugendlichen, die ihr anvertraut waren. Am Fest der Heiligen Familie, am 30. Dezember 2022, hat Gott unsere liebe Schwester Maria Elisabeth, Rita Mayer nach einem erfüllten Leben zu sich gerufen.

Sr. M. Elisabeth wurde am 31.Januar 1932 als zehntes Kind einer oberbayerischen Bauernfamilie in Heimathofen, Gde. Aying geboren. Im Kreise ihrer Familie und ihrer Geschwister wuchs Sr. M. Elisabeth in einer traditionsreichen oberbayerischen Gemeinschaft, Kirche und herrlichen Landschaft auf.

Schon einige Zeit nach Schule und Lehre hatte Sr. M. Elisabeth den Wunsch nach dem Leben in einer Ordensgemeinschaft. 1958 trat sie bei den Schwestern vom Guten Hirten in München/Haidhausen ins Kloster ein, in dem sie 1961 die Ordensgelübde ablegte und sich so Jesus, dem Guten Hirten für immer weihte.

Wäscherin, Plätterin und Heilpädagogin

Nach einer heilpädagogischen Ausbildung in München übernahm Sr. M. Elisabeth für viele Jahre die Leitung einer Mädchengruppe, nunmehr in der neu gegründeten Einrichtung und Heimstätte für Mädchen in München/Solln. Da sie auch eine Lehre zur Wäscherin und Plätterin abgeschlossen hatte, wurde Sr. M. Elisabeth gleichzeitig die Leitung dieses großen Betriebes und als Meisterin die Ausbildung von Lehrlingen übertragen.

Sr. M. Elisabeth war eine echte Gute Hirtin und folgte noch im Rentenalter dem Ruf der Ordensleitung zur Mithilfe in einer neu gegründeten Frauenschutzwohnung in Erfurt/Thüringen. Nach acht anspruchsvollen, segensreichen Jahren in den neuen Bundesländern kehrte sie ins Kloster St. Gabriel, München/Solln zurück.

Sr. M. Elisabeth liebte die Kinder und Jugendlichen, die Natur und die Berge, die heimatliche Sprache und Gebräuche. Wo immer sie war, strahlte sie Ruhe und Freude aus. Die Begegnungen mit ihr gaben vielen Menschen und Mitschwestern Trost und Zuversicht. Besonders im hohen Alter und in den letzten Jahren ließ sie uns die Verbindung mit dem demütigen Jesus, dem Guten Hirten, erahnen und spüren.

Wir danken Sr. M. Elisabeth von Herzen für alles, was sie für uns war und bleiben wird, und bitten, ihrer im Gebet zu gedenken.

(Schwestern vom Guten Hirten, München)

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung

Bankverbindung

Schwestern vom Guten Hirten
IBAN: DE80 4006 0265 0003 9095 00
BIC: GENODEMIDKM
Darlehnskasse Münster eG

Nachrichtenarchiv

Weitere Nachrichten

Misereor Hungertuchandacht 2024

Die diesjährige Andacht kommt aus dem Haus vom Guten Hirten in Hofheim! Gestaltet wird sie von Br. Helmut und Br. Norbert, die Fürbitten lesen unsere Schwestern!

Frau Ricarda Moufang singt und spielt Harfe, die Musik und das Video kommen von Andreas Walke.

Sharing Fair Zentrum Münster

Adresse

Skagerrakstraße 2
48145 Münster

Öffnungszeiten
montags bis freitags
9 bis 16 Uhr

Sie können alle Artikel aber auch
telefonisch oder per Email bei uns bestellen.

Für Fragen und Bestellungen
stehen wird Ihnen gerne
zur Verfügung.

Tel. 02 51 / 986 225 66
Email: fairer.handel@guterhirte.de