Orden der Schwestern zum Guten Hirten

Aktuelles

Solidaritätsnote: „Wir stehen an der Seite der Frauen im Iran“

Die Schwestern vom Guten Hirten unterstützen die Proteste für Demokratie und Frauenrechte im Iran. Gemeinsam mit insgesamt 162 Menschenrechtsorganisationen solidarisieren sie sich mit den Demonstrantinnen.

Seit September gehen im Iran Frauen und Männer für Frauenrechte und mehr Demokratie im Iran auf die Straße. Die Proteste entbrannten, nachdem die 22-jährige Mahsa Jhina Amini im iranischen Polizeigewahrsam zu Tode gekommen war. Berichten zufolge soll sie von der Sittenpolizei inhaftiert worden sein, nachdem sie ihr Kopftuch nicht ordnungsgemäß getragen habe. Die iranischen Sicherheitskräfte gehen massiv gegen die Proteste vor. Laut Nachrichtenagentur sind dabei etwa 320 Menschen ums Leben gekommen, über 1.000 wurden verletzt.

In einer gemeinsamen Solidaritätsnote reagieren insgesamt 162 Menschenrechtsorganisationen auf den Tod Aminis und die Gewalt der Sicherheitskräfte. Dem schreiben hat sich die Internationale Leitung der Schwestern vom Guten Hirten angeschlossen, sowie sieben Provinzen und Einrichtungen der Kongregation.

„Wir, die Unterzeichnenden, solidarisieren uns mit den iranischen Frauen, die gegen die ungerechte Ermordung von Mahsa Amini protestieren und die Demokratie sowie das Recht auf körperliche Autonomie und Grundfreiheiten im ganzen Iran fordern“, heißt es in der Erklärung.

Forderungen an die internationale Gemeinschaft

Während die Proteste andauerten, habe die Regierung ihr Vorgehen verschärft und zahlreiche weibliche Menschenrechtsanwälte, Journalisten, Studenten und einfache Demonstranten festgenommen. Die Solidarität sei dennoch groß: „Viele Frauen teilen Videos, in denen sie sich aus Protest gegen Mahsas Ermordung die Haare abschneiden. Mehrere iranische Künstlerinnen und Prominente, die gezwungen sind, den obligatorischen Hijab zu tragen, haben sich der Bewegung angeschlossen, indem sie Videos veröffentlicht haben, in denen sie ihr Kopftuch trotz der Auswirkungen ablegen, die dies auf ihre Karriere haben könnte.“

Von der internationalen Gemeinschaft fordern die unterzeichnenden Organisationen unter anderem, das Vorgehen der iranischen Regierung zu verurteilen und eine unabhängige Untersuchung einzuleiten.

(my)

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung

Bankverbindung

Schwestern vom Guten Hirten
IBAN: DE80 4006 0265 0003 9095 00
BIC: GENODEMIDKM
Darlehnskasse Münster eG

Nachrichtenarchiv

Weitere Nachrichten

Misereor Hungertuchandacht 2024

Die diesjährige Andacht kommt aus dem Haus vom Guten Hirten in Hofheim! Gestaltet wird sie von Br. Helmut und Br. Norbert, die Fürbitten lesen unsere Schwestern!

Frau Ricarda Moufang singt und spielt Harfe, die Musik und das Video kommen von Andreas Walke.

Sharing Fair Zentrum Münster

Adresse

Skagerrakstraße 2
48145 Münster

Öffnungszeiten
montags bis freitags
9 bis 16 Uhr

Sie können alle Artikel aber auch
telefonisch oder per Email bei uns bestellen.

Für Fragen und Bestellungen
stehen wird Ihnen gerne
zur Verfügung.

Tel. 02 51 / 986 225 66
Email: fairer.handel@guterhirte.de